Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #99 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Van Dyke Parks "Moonlighting - Recorded Live At The Ash Grove"

Think Jiddish - Speak British - Play Pop
(CD)

Der ehemalige Kinderstar, geniale Song-Arrangeur und Texter Van Dyke Parks dürfte einigen vor allem durch die Kollaboration mit Brian Wilson für dessen nie veröffentlichtes Album-Projekt "Smile", sowie für die wohl ausgefallensten Beach-Boys-Songs ("Cabinessence", "Heroes And Villains", "Surf's Up") ein Begriff sein. Er spielte mit The Byrds, 101369, Tim Buckley und produzierte Platten von Ry Cooder, Randy Newman, Arlo Guthrie oder Phil Ochs. Mit "Orange Crate Art" - einer erneuten Zusammenarbeit mit Brian Wilson - gelang dem Meister der eingängigen und gleichzeitig ambitionierten Kompositionen eines der schönsten Alben des Jahres 1995. Auf der aktuellen, orchestralen CD "Moonlighting" findet sich ein kleiner aber feiner Konzert-Mitschnitt vom September 1996, der musikalisch einen weiten Bogen zwischen 1968 und 1995 zu schlagen versteht und in dem unschlagbare Ohrwürmer wie "Delta Queen Waltz", "Wings Of A Dove" oder "Cowboy" funkeln dürfen. [gw: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a102418


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de