Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #105 vom 01.06.1998
Rubrik Neu erschienen

Saint Etienne "Good Humor"

Pale-Blue-Pop
(CD)

Der Schnuffel meint, ich soll unbedingt reinschreiben, wer Die denn so sind und was Die so alles für Instrumente betätigen tun. Also gut, mach ich also hiermit. Saint Etienne kommen von überm Kanal aus England her und sind: Der Bob Stanley, wo synthesisert, den Rapmaster 2000 und ein Esquilax anmacht (warum auch nicht). Der Pete Wiggs, der natürlich auch synthesisert, eine Tube Rotosphere andreht (hui!) und den Zipper bedient (öha!). Dann ist da noch Die Sarah Cracknell, die einfach singt, irgendwas mit der Cowbell macht und ein ominöses flying A fliegen läßt (tja, was es alles so gibt!).
-Interuption: Abgang Schnuffel nach Lektüre (beleidigt!)-
Bleibt noch nachzutragen: Musikalisch bringen Saint Etienne spur- und stiltreuen, dabei extrem tanzbaren Elektro-Pop mit einer exzellent gestimmten Sängerin. Die Cardigans haben sich damit wohl erstmal weit ins Hinterland abgemeldet. [gw: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a102584


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de