Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #140 vom 07.03.1999
Rubrik Neu erschienen

Paul Westerberg "Suicaine Solution"

Rock – Die Kunst des knappen Scheiterns
(CD; Capitol)

Wieder einmal schrabbert der ex-Replacements-Sänger getreu dem Motto "Best Thing That Never Happened", einem seiner schönsten Songs auf "Suicaine Solution", knapp am ganz großen Wurf vorbei. Der Roots-Rock-Zurechtbügler Nummero Uno, Don Was, lieferte hier zwar eine für seine Verhältnisse recht kantige Produktion ab, das eine oder andere recht belanglose Nümmerchen zwischen wunderbaren, melancholischen Balladen im Stil von Crackers "The Golden Age" und fast-Tom-Petty-artigen Gitarren-Rockern entging ihm jedoch vermutlich deshalb, weil er gleichzeitig auch mit Baßspielen beschäftigt war. Desweiteren trugen übliche (Jim Keltner, Greg Leisz, Benmont Tench) und unübliche Verdächtige (Shawn Colvin, Dave "Smokie" Pirner) zum fast-rundum-Gelingen von Paul Westerbergs "Suicaine Solution" (Suicide - Cocaine?) bei. Weitere Anspieltips: "It's A Wonderful Lie", "Lookin' Out Forever", "Born For Me". [bs: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a103355


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de