Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #165 vom 05.09.1999
Rubrik Neu erschienen

Fink "Mondscheiner"

Pop – Die kleinen Brüder von Element of Crime
(CD, LP; L'Age D'Or)

Tausendmal berührt – tausendmal ist nix passiert. Das tausendunderste Mal haben Fink hoffentlich noch vor sich, denn "Mondscheiner" ist zwar ein netter Albumtitel und das Cover ist auch nett hingekleckst und Sven Regener spielt auch ein paar nette Mariachi-Trompetensprengsel und manchmal (nur manchmal) deutet die Band ein paar nette Melodien an, aber spätestens beim zweiten Durchlauf geht mir diese Nettigkeit so auf die Nerven, dass ich weiss, es wird keinen dritten mehr geben.
Für die Hälfte von "Mondscheiner" geben sich Fink als die kleinen Brüder von Element of Crime aus, in Halbzeit zwei gibt's den amtlichen, banjo-getränkten, jenseits-der-30-sind wir-kraftlos-Weltschmerz. Ach je, ich wünschte sie würden französisch singen. [eg: @]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a104028


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de