Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #184 vom 06.02.2000
Rubrik Neu erschienen

Morphine "The Night"

Würdiges Vermächtnis der merkwürdigen Low-Rocker
(CD; Rykodisc)

"This record is dedicated to Mark Sandman", so beginnt die Widmung auf "The Night". Mark Sandman ist niemand anderes als Songwriter, Sänger, 2-String-Slide-Bass Spieler, Produzent und damit auch der Kopf von Morphine. Er erlag am 3. Juli 1999 bei einem Konzert in Italien einem Herzinfarkt. Zu diesem Zeitpunkt war dieses neue und dann wohl auch letzte Album schon fertig. Und es ist ein äußerst würdiges Abschlußwerk einer merkwürdigen Band. Schlagzeug, Baritonsaxophon und Bass sind eben nicht das, was man als normale Besetzung kennt und wenn einem so etwas schon mal begegnet, dann doch eher im Jazz. Morphine aber machen was sie selber "Low Rock" nennen und was wohl am ehesten in eine Schublade zwischen Indie-Musik Anfang der 90er und "erwachsener" Rockmusik passt. Auf diesem Album, das mit viel Zeit komplett in Marks Heimstudio eingespielt wurde, arbeiten Morphine mit sehr vielen Gästen: Auf zehn von elf Tracks spielt neben Stammtrommler Billy Conway noch das Gründungsmitglied Jerome Deupree und so entsteht ein magischer, voodoomäßiger Groove, der mich immer wieder an Los Lobos erinnert. Auf jeweils drei Songs hören wir Streicher bzw. Background-Gesang und Ausnahme-Organist John Medeski hat auch noch vorbei geschaut. Herausgekommen ist das wahrscheinlich ausgegorenste und atmosphärischste Album dieser kleinen Band aus Boston. R.I.P. Mark Sandman – und vielen Dank für diese Platte. [pb: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a104634


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de