Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #188 vom ..
Rubrik Live - Musik spüren

Political Power Pop und Woody Guthrie: Billy Bragg und Nora Guthrie beim "Festival des politischen Liedes" in Berlin (25./26.2.2000)

Nach elf Jahren gab es wieder das Festival des politischen Liedes in (Ost-) Berlin und die Hauptattraktion waren ohne Zweifel Billy Bragg und Nora Guthrie. Sein erstes Konzert gab Billy am Freitag Abend in der ausverkauften Volksbühne, mithin demselben Ort, an dem er schon 1986 sein erstes DDR-Konzert gegeben hatte. So begann er auch mit alten Klassikern (seinem "Political Power Pop") wie "The Milkman of Human Kindness", "To Have and to Have Not" usw. So oft spielt er die alten Stücke wohl nicht mehr und so brauchte er manchmal einen Blick in seine CD-Booklets und sei es mitten im Song.
Sein Deutsch sei immer noch nicht besser geworden, meinte Billy und das verschaffte seinem alten DDR-Dolmetscher Georg wieder einen Auftritt, der ebenfalls sehr unterhaltsam war, vor allem als sich Billy und er über die Heizung des Tourbusses stritten, der sie 1986 durch die DDR führte. Sie war nicht kaputt, so Georg, auch wenn Billy uns eines anderen überzeugen wollte.
Die zweite Hälfte des freitäglichen Konzertes stand ganz im Zeichen von Woody Guthrie, nachdem dessen Tochter kurz auf die Bühne gekommen war und einiges zum Projekt "Mermaid Avenue" gesagt hatte und Billy so sehr in Verlegenheit brachte mit all dem Lob, daß er gar nicht wusste was er sagen sollte.
Der Workshop am Samstag mit Billy und Nora stand ebenso unter dem Geist von Woody Guthrie, es gab wiederum einiges zum Projekt, zwei Filme und vier Songs, bei einem sang Nora und dieser Song war quasi ein Familienereignis, wurde er doch von Woody einen Monat nach ihrer Geburt geschrieben.
Samstag Abend gab es wiederum alte Songs von Billy, wenig Guthrie und diesmal hatten Fans aus Berlin vorgesorgt, Billy brauchte keine Booklets mehr, ihm wurde ein Notenbuch mitgebracht, aus dem er einige lange nicht mehr gehörte Songs spielte. Zum Abschluss sang Nora Guthrie noch einmal Backing-Vocals auf "Way Over Yonder in the Minor Key", einem Song von "Mermaid Avenue". Für alle Fans dieses Projektes kündigte Billy die zweite CD für diesen Herbst an und ebenso stellte er eine Tour mit seiner Band und Wilco in Aussicht. Wenn das mal nichts ist.
(, ) [hb]


Permalink: http://schallplattenmann.de/a104772


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de