Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #189 vom 13.03.2000
Rubrik Neu erschienen

Aisha Kandisha's Jarring Effects "Koyo Habib"

Marrakesch-Posse mit Dancefloor-Crossover
(CD; Barbarity)

Aisha Kandisha's Jarring Effects nennen sich nach einem weiblichen Geist aus der marokkanischen Mythologie, wurden 1987 in Marrakesch gegründet und haben sich vorgenommen, einen hochgradig tanzbaren Crossover von Shabee (der populären marokkanischen Musik) und modernen Dancefloor-Rhythmen unters Volk zu bringen. Mit dem neuen Album "Koyo Habib", das mit maurischer Lebensfreude, reich ornamentierten arabischen Melodien, tieftönenden Bässen, sowie geschickt gesetzten Drum'n'Dub-Elementen aufwartet, gelingt es der Marrakesch-Posse auch ohne Muezzin, Bill Laswell oder Wasserpfeife nachhaltig zu betören. Eigentlich hätte dieser Hypno-Dance-Trance-Crossover ein großes Publikum verdient, aber wahrscheinlich hört mal wieder keiner zu. [gw: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a104810


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de