Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #197 vom ..
Rubrik Feature

King Crimson "The Construkction of Light"

Das sich selbst neu erfindende Chamäleon der Rockmusik ist zurück
(CD; Virgin)

King Crimson existieren in diversen Inkarnationen schon seit 1969. Aus dieser Zeit ist freilich nur noch Gitarrist und Mastermind Robert Fripp geblieben, doch anders als bei den meisten Bands, wo die Fluktuation von Musikern die Band langsam ausbrennen lässt, waren die Umbesetzungen bei King Crimson stets musikalisch sinnvoll (wenn man sich weiterentwickeln wollte) und haben der Band eine Art Eigenleben gegeben. "Crimsoning" nennt es Fripp und man ist geneigt, dieser etwas metaphysischen Erklärung für die ungebrochene Innovationskraft dieser Band zu glauben.
King Crimson hat sich wieder neu erfunden, neu definiert. Der Abgang von zwei Musikern (wegen terminlicher Schwierigkeiten!) ließ die Band vom Doppel-Trio wieder zum klassischen Rock-Quartett werden und so rockig, so bluesig, so laut und brachial klangen die Könige schon lange nicht mehr. Hier ist viel Neues, viel Innovatives, vieles vielleicht, was sich mit dieser Besetzung noch weiterentwickeln kann. Der erste Output des neuen (alten) Quartetts – jetzt schon ein Meilenstein in der Bandgeschichte. [sal: @@@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a105074


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de