Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #198 vom 22.05.2000
Rubrik Neu erschienen

Thierry Maillard "New Septet"

Jazz – mit Streichern zu unverhofftem Glanz
(CD; RAC)

Thierry Maillard, international tätiger Pianist aus Frankreich, beweist mit dieser CD: Auch mit einem Streichquartett lässt sich swingende und groovende Musik machen. Stilistisch ist Maillard irgendwo in der Nähe von Chick Corea anzusiedeln – sowohl was Komposition als auch Pianospiel angeht. Aber Maillard hat durchaus seine eigene Note, auch und besonders wenn er zu seinem Zweitinstrument, dem Akkordeon greift. Und wie er die Streicher einsetzt, ist schon bemerkenswert. Da wirkt nichts aufgesetzt, vielmehr sind die zwei Violinen, die Bratsche und das Cello perfekt integriert. Mal liefern sie den Background, mal stehen sie im Vordergrund, liefern sich Zwiegespräche mit Piano, Bass und Schlagzeug. Und die vier Frauen verstehen es durchaus auch zupackend zu spielen. Man höre sich nur das Cello-Intro und das Violinen-Solo bei "La Boîte à Musique" an. [sg: @@@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a105083


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de