Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #199 vom 29.05.2000
Rubrik Feature, Artikelreihe Voodoo Jive – Rhythm & Blues im Schnelldurchlauf

Corey Harris & Henry Butler "Vü-Dü Menz"

(CD; Alligator)

Nein, lieber Herr Begleittext-Schreiber, der Blues erfindet sich nicht immer wieder neu, aber zum Glück gibt es doch immer wieder Musiker, die diese begrenzte musikalische Form mit soviel Persönlichkeit ausfüllen, daß ihr die Rente im Museum erspart bleibt. Der Piano-Meister Henry Butler aus New Orleans hat mit dem Gitarristen Corey Harris, einer der Gallionsfiguren des Akkustik-Blues-Revivals, ein gut gelauntes Duo-Album aufgenommen. Viel frivole Lebenslust, viele erotische Metaphern, viel Spielwitz, einige Abstecher ins Gospel- und Countryblues-Feld und jede Menge 30er Jahre-Charme. Let 'em roll, boys! [pg: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a105094


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de