Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #205 vom 17.07.2000
Rubrik Tipp der Woche

Yonderboi "Shallow And Profound"

The "Future Sound Of" Budapest – Trip Hop and beyond
(CD, LP; Mole Listening Pearls)

Er heißt László Fogarasi "Arizona" Jr. und ist sozusagen der ungarische Jimi Tenor. Seinem perfekt größenwahnsinnigen Album – er covert "Riders On The Storm" der Doors dermaßen exzellent und selbstsicher – gibt er auch noch ein großartiges Motto mit auf den Weg: Oh, how shallow is the profundity and how deep the superficiality and how solid the fluidity and how sombre the frivolity. Ohne entscheidende Schwachstellen werden hier melancholischer Trip Hop, knackige Breakbeats, verträumte Klavierkaskaden, entspannter Easy Lounge und obercooler Bar-Jazz zusammengeschnürt. Yonderbois "Road Movie" oder "No Answer From Petrograd" werden in so manch persönlicher Heavy-Rotation auftauchen. Der Star ist hier der Star und die Überraschung sie selbst. Tolles Album eines 19-jährigen Wunderknaben und in jeder Hinsicht eine dicke Empfehlung wert. (Audio) [gw: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a105387


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de