Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #212 vom 04.09.2000
Rubrik Neu erschienen

Saint Low "Saint Low"

Versponnener Folk
(CD; Cooking Vinyl)

Die CD der Madder Rose-Sängerin Mary Lorson teilt sich scheinbar in drei Teile: Der erste Teil lebt von sanften Drums, Violine und Klavier; dann folgen drei relativ unbeschwerte Pop-Songs, und in den letzten drei Stücken wird introvertiert und soundverliebt vor sich hingewerkelt. Trotzdem bleibt der Fluss der CD erhalten, alle zwölf Titel werden getragen von Mary Lorsons ätherischer, aber eindrucksvoller Stimme. Überhaupt ist "Saint Low" ein bisschen versponnen; eine zerknautschte Erscheinung im glatt gebügelten Musikzirkus. Ohne das Songwriting aus den Augen zu verlieren, setzt die Band auf intensive Stimmung und ein feines Netz aus Klängen und Melodien. Gerade die ersten sechs Songs lullen auf wunderbare Weise ein, ohne zu langweilen. Stellt euch Jemand vor, der in einem sonnendurchfluteten Raum kauert und sich leise und gedankenverloren summend hin- und herwiegt – so klingt Saint Low. Etwas entrückt, aber sehr nachvollziehbar. [dmm:@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus spteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a105562


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de