Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt ]Ausgabe #222 vom 13.11.2000
Rubrik Frisch aus den Archiven

Terry Callier "Live At Mother Blues, 1964"

Ein intimes Konzert aus der Frühzeit des sanften Magiers
(CD; Premonition)

Höchst erfreulich, dass nach und nach auch alle Altheiten des großen Soul-Folk-Barden wieder veröffentlicht werden. Bei diesem Live-Mitschnitt eines frühen Konzertes in einem Chicagoer Bluesclub handelt es sich um eine bisher unveröffentlichte Aufnahme, die es mehr als verdient hat, die Ohren der geneigten Hörerschaft zu erreichen. Der junge Callier musiziert hier in intimer Atmosphäre und offensichtlich wusste er schon damals, wie man ein Publikum verzaubert. Das Repertoire besteht bis auf eine Eigenkomposition aus traditionellen Folkblues-Songs, denen Terry mit seiner samtigen und doch rauhen Stimme ungeahnte Tiefen erschließt. Sein Gitarrespiel ist auch hier schon filigran und ausgereift; die einzige sonstige Begleitung liefert ein dezenter Kontrabass. Eigentlich unglaublich, daß solch ein Musiker so lange in der Versenkung verschwinden konnte. Die Tonqualität ist trotz dem Alter der Aufnahme gut. [pg: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a106101


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de