Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #223 vom 20.11.2000
Rubrik Texte - lesen oder hören

Christa Wolf/Gerhard Wolf "Kein Ort. Nirgends"

Audio-Art – Hörspiel – DoCD
(Audio Verlag)

Christa Wolf hat "Kein Ort. Nirgends" als historische, fiktive (da nicht belegte, aber vorstellbare) Versuchsanordnung angelegt. Zwei große deutsche Romantiker, beides Sinnsuchende, an der Welt Leidende und Außenseiter der damaligen Zeit, treffen sich 1804 auf einer Teegesellschaft am Rhein: Heinrich von Kleist und Karoline von Günderode. Umgeben von intelligenten Gegenspielern und verständigen Parteinehmern sprechen die beiden verwandten Seelen über Literatur, persönliche Gefühle, Todessehnsucht und vor allem ihre Unfähigkeit, sich der allgemeinen Oberflächlichkeit anzupassen. Gerhard Wolf und Regisseur Ernst Wendt haben aus der gleichnamigen Erzählung ein anregendes, in hohem Maße aktuelles Hörspiel gemacht. [gw]


URL: http://schallplattenmann.de/a106163


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de