Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #224 vom 27.11.2000
Rubrik Feature, Artikelreihe Peter's Honky Tonkin' #3

Dwight Yoakam "Tomorrow's Sounds Today"

Moderner Bakersfield-Sound in großer From
(CD; Reprise)

Auch wenn Dwight Yoakam als recht fleissig berühmt ist, stutzte ich bei der Ankündigung von "Tomorrow's Sounds Today" – erschien doch das letzte Album erst im April. Ähnlich waren meine Erwartungen: Ich rechnete mit einer "Vertragserfüllung" mit zweitklassigen Songs und Outtakes. Aber wie so oft strafte mich das Leben Lügen: "Tomorrow's Sounds Today" ist eines der rundesten Yoakam-Alben überhaupt. Mit insgesamt vierzehn Songs (davon zwei zusammen mit Bakersfield Ur-Star Buck Owens und eine Coverversion von Cheap Tricks "I Want You To Want Me") überzeugen sowohl Dwight als auch seine exzellente Band (wie immer ganz besonders erwähnenswert ist Pete Anderson an sämtlichen E-Gitarren). Unterstützt von u.a. Chris Hillman und Flaco Jiminez bietet dieses Album alles was das Honky-Tonk-Rockabilly-Redneck-Herz begehrt. Traditionell, aber niemals altbacken: "Tomorrow's Sounds Today"! [pb: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a106207


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de