Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #225 vom 04.12.2000
Rubrik Feature, Reihe mit 3 Artikeln anzeigen

Joe Pernice

Einigen dürfte Joe Pernice noch als Kopf der Sub-Pop-Hoffnung Scud Mountain Boys ein Begriff sein, deren 96er Output "Massachusetts" heute zu Recht als No-Depression-Klassiker gilt. Nach drei hervorragenden Alben mit minimalistischen Country-Konstruktionen wurde den Scuds das Alternative Country-Gatter jedoch zu eng. So schwenkte die Nachfolge-Formation Pernice Brothers konsequent um auf üppige Pop-Hymnen im Geiste der vielzitierten Jimmy Webb/Brian Wilson/Burt Bacharach. Trotz wohlwollender Reviews wurde "Overcome By Happiness" außerhalb der USA nur zaghaft vertrieben. Kein Grund die künstlerischen Visionen des bekennenden Psychopathen unbeachtet zu lassen. Wer Mark Eitzel oder die Red House Painters zu seinen Favoriten zählt, dürfte auch an Joe Pernice nicht vorbeikommen. [bm: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a106233


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de