Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #225 vom 04.12.2000
Rubrik Neu erschienen

Kieran Goss "Red-Letter Day"

Folk – einfach nur schön
(CD; COG)

Zwei Alben innerhalb eines Jahres ist schon eher ungewöhnlich. Wer vermutet, dass auf "Red-Letter Day" nur die Reste von "Worse Than Pride" verwurstet werden, liegt falsch. Kieran Goss überzeugt auch mit den neuen Songs. In den ruhigen Momenten steckt die größte Intensität: "Reasons To Leave (Heaven On Earth)" und "Tell Me Why" sind so emotional, wie Lieder nur sein können, ohne kitschig zu wirken. Bei "Fire From The Flame" stehen Akustik-Gitarre und Klavier gleichberechtigt nebeneinander, um im Solo und im Schlussteil von einer Bratsche verzaubert zu werden. Grandios! In den etwas schnelleren Stücken erinnert er immer wieder an Crowded House, die es ja auch perfekt beherrschten, ihre gefälligen Songs gekonnt umzusetzen. Nur ein Ausrutscher ist drauf: "Moments In Time" klingt so unverschämt nach "While My Guitar Gently Wheeps", dass Ärger fast vorprogrammiert ist. Aber Kieran Goss ist ja studierter Jurist – dann kann er sich selbst verteidigen. [dmm: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a106257


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de