Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #235 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Tortoise "Standards"

Chicagos Post-Rock-Autoritäten verirren sich in Free-Form-Klanggebilden oder: Millions now living will never buy
(CD, LP; Warp)

A One, a two, a three – und schon ziehen dichte Nebelschwaden aus Ancient-Krautrock durch's Zimmer, hinein in den Kopf. Ist das Yes? Can? Max Headroom? Amon Düül? Twin Peaks? – Nee, es ist die Neue von Tortoise, den Erfindern des Rock nach dem Rock – also Post sozusagen. Nun wirft solch ein Album natürlich Fragen auf: Was wollen uns die Künstler eigentlich sagen? Wollen sie überhaupt etwas? Was bedeutet dies und jenes? Wie hört man ihr Werk denn nun richtig an? Und wo ist die Gebrauchsanweisung? Wieso eigentlich Flaggen? Ist alles nur ein Test? Ein Scherz? Und überhaupt!
Klingen tun die "Standards" jedenfalls ganz schön zickig. Hier ein bisschen Gestocher in freien Formen, dort ein wenig Gefrickel zwischen spätem Zappa und hypernervösem Robert Fripp. Gut, dass nicht auch noch gesungen wird. Mag sein, dass die Experimentatoren im Studio ihren Spaß dabei hatten, allerlei Primzahlen zu vertonen; beim Hören der CD will sich allerdings – auch bei mehrfachem Durchlauf – nichts von dieser Lust einstellen. Schade das. [gw: @@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a106662


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de