Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #238 vom 19.03.2001
Rubrik Feature, Artikelreihe Sal's Prog Corner #9

IQ "The Seventh House"

Solides Neoprog-Werk
(CD; Giant Electric Pea)

Nach ihrem Überflieger-Album "Subterranea", dass gleich auch als Live-Album veröffentlicht wurde, kehren die Neoprog-Veteranen von IQ zum traditionellem Neoprog zurück, den die Band Anfang der 80er Jahre zusammen mit Marillion prägte.
Musikalisch solide wie gewohnt, perfekt aufgenommen und produziert, bietet "The Seventh House" in knapp einer Stunde alles, was das Herz des Fans begehrt – epische Stücke, prägnante Vocals, viel Platz für Improvisationen, psychedelische Tiefe. Andererseits fehlt ihm die geniale Story des Konzeptalbums "Subterranea", doch vielleicht war eine völlige Abkehr vom Konzept der einzig gangbare Weg, den eine Band nach einem solchem Überflieger nehmen kann. Ein gutes Album, nicht ihr Bestes. Auch für IQ wachsen die Bäume nicht in den Himmel. [sal: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a106742


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de