Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #245 vom 28.05.2001
Rubrik Neu erschienen

The Hensley-Lawton Band "The Return"

70ies Rock – die Rückkehr der (Über-) Lebenden... Uriah Heep
(CD; Eagle Rock)

Die beiden grimmigen Ledermänner auf dem Cover haben über 70 Musikerjahre hinter sich. Da guckt man halt so. Vor ziemlich genau einem Jahr, 6. Mai 2000, wurde dieses Konzert in North London aufgezeichnet. Sauberer Live-Klang, mit trockenen Witzelchen zwischendurch und den Publikums-Chorgesängen in allen alten Heep-Hymnen. Und davon gibt es reichlich. Zwischen "July Morning", Easy Livin'", Lady In Black" und "Gypsy" ein paar neuere Songs, die nicht weiter stören. Es ist Heep-Return angesagt. Hensleys B3 wimmert wie dunnemals, Lawtons Stimme kann immer noch "rauf", und der jüngere Reuben Kane lässt die Gitarre krachen wie weiland Mick Box. Ach ja, auch dies hier ist für bekennende Nostalgisten. () [www: @@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a107019


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de