Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #248 vom ..
Rubrik Tipp der Woche

Los Super Seven "Canto"

Die ehemalige Tex-Mex-Supergruppe jetzt ganz südamerikanisch
(CD; Sony)

Die Rückkehr der Glorreichen Sieben. Wurde auf dem Grammy-dekorierten Debut noch die große Tex-Mex-Houseparty abgefeiert, so hat die Supersieben um David Hidalgo und Cesar Rosas (Los Lobos) ihren Focus jetzt ganz auf Süd-Amerika gerichtet. Für Flaco Jimenez, Joe Ely und den erkrankten Freddy Fender wurden dafür die peruanische Diva Susana Baca, Raul Malo (Mavericks) und Brasiliens Caetano Veloso verpflichtet. Und das Resultat ist kein Deut weniger mitreißend als der Vorgänger von 1998. Mit brasilianischen Balladen, Latin-Klassiker aus Puerto Rico, Venezuela oder Kuba und bestechenden Eigenkompositonen, wie das polyrhythmische CD-Highlight "Teresa" (Buena-Vista meets Latin Playboys!) scheinen LSS beweisen zu wollen, dass lateinamerikanische Musik mehr bieten kann als Ricky Martin oder alte Kubaner. Unter Mithilfe des furios aufspielenden Pianisten Alberto Salas wühlen sie sich so durch sieben (!) Dekaden tropischen Songwritings und widerstehen dabei glücklicherweise der Versuchung einer sentimental verklärenden Zeitreise. () [bm: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a107187


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de