Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #252 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Amstrong "Hot Water Music"

Triphopige Songs mit sinnlichem Gesang
(CD; Clearspot)

Aufgemerkt all ihr Fans von Portishead & Co! Hier sind zwar keine Trip Hop-Puristen am Werk, auch wenn man das nach den ersten beiden Tracks vermuten könnte. Den Sprung ins heiße Wasser solltet ihr trotzdem wagen, auf zur 'Underwater Love'. Der Lohn sind Songs von kühlem Blau, erwärmt durch wunderschönen Gesang. Anschließend ans Debütalbum beginnt es zwar ziemlich elektronisch, aber was folgt sind eher klassisch strukturierte Songs verschönert mit Soundeffekten, als Ambient mit ein bisschen Stimme. Gut so. Denn was für eine Stimme. Geheimnisvoll und sehr sinnlich singt Marie-Louise Munck. Eine dunkle Sirene, die sowohl Bewegung ins Wasser bringen ("Everyone Is A Poet These Days"), als auch genüsslich langsam, umschmeichelt von sphärischen Tiefseeklängen, "a brand new voice" ("Beautiful Today") beschwören kann. "One that dares to touch." Oh, ja. Und hinter Titel Nummer zehn ("Cold Tunning River") versteckt sich doch – huch – ein richtig schwungvoller Gospel. Inhaltlich überwiegt dabei dann doch Trip-Hop-traditionsgerecht die Schwermut. "If only you would stay just once and when your explanations are done. Would that be hell for you? Would that be me misguiding you?" ("86 Heat"). Even mermaids get the blues sometimes. [ut: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a107275


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de