Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #256 vom 13.08.2001
Rubrik Neu erschienen

Talk Talk "Missing Pieces"

Rare Rock-Experimente a la Mark Hollis
(CD; Pond Life)

Mark Hollis mutierte vom Allerweltspopper zum fragilen Klangkünstler und veröffentlichte mit "Spirit Of Eden" (1988), "Laughing Stock" (1991) und unter seinem Namen (1998) drei genreübergreifende Alben zwischen experimentelleren Jazz-Tönen und Pop-Anleihen. Die Kritiker bejubelten die Alben, die Käufer blieben aus, die Plattenfirma (EMI) löste den Kontrakt. Unverkäuflich. Und jetzt "Missing Pieces" – der Titel sagt eh bereits aus, um was es geht. Drei rare Aufnahmen und vier Alternate Takes der "Laughing Stock"-Aufnahmen bilden das Songgerüst. Wer oben erwähnte Alben kennt und mag, wird zufrieden sein, wer sich auf orchestral-meditative Soundcollagen einlassen möchte, ebenfalls. Hollis' Stimme schneidet sich durch die Räume und die langen Instrumentalparts wirken zum Teil etwas sehr konstruiert und oft auch schwer um der Schwere willen, im wesentlichen lenkt das Album aber schon auf angenehme Weise vom Großstadtlärm ab. Bonus: Sehr schönes Cover! [mh:@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus spteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a107385


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de