Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #258 vom ..
Rubrik Neu erschienen

HIM "Deep Shadows And Brilliant Highlights"

Pop – Kann man haben, muss man aber nicht
(CD; BMG)

Ich geb's gerne zu: Die ersten beiden CDs von HIM fand ich richtig gut. Bei "Razorblade Romance" kamen mir zwar manchmal persönliche Geschmackszweifel, aber besonders das Debüt ("Greatest Lovesongs Vol. 666") war mit einem angenehmen Indie-Status behaftet. Das dritte Album der Band wird jetzt aktuell wahrscheinlich der beste Beweis dafür, dass man charttechnisch am besten fährt, wenn man seine Masche nur dezent variiert. Der Schlaks am Mikro hat unbestritten eine klasse Stimme und die zehn neuen Tracks sind auch nicht wirklich schlechter als die anderen – sie sind aber halt überhaupt nix Neues. Und die Wucht, mit der die Band vor drei Jahren "Your Sweet Six Six Six" rausgeballert hat, ist auch weg. Bloß niemand erschrecken, alles schön midtempo und fein zugeschnitten auf die kleine Teenagerdepression. Wenn sich hier nichts tut, muss man sich das vierte Album ganz sicher nicht kaufen. [dmm: @@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a107425


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de