Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #267 vom 29.10.2001
Rubrik Feature, Artikelreihe Hard'n'Dark #3

Borknagar "Empiricism"

Metal – Diesmal mehr 'epic' als 'black'
(CD; Century Media)

Borknagar – allein der Name lässt wüstesten Metal vermuten. Wüst sind die fünf Schweden – aber auch überraschend filigran. Mit Vintersorg als neuem Sänger präsentiert sich die Band auf ihrem neuen Album noch ausgeschlafener, als auf dem Vorgänger "Quintessence". Wer eine gewisse Härte ertragen kann, sollte "Empiricism" unbedingt ein Ohr schenken. Melodisch epische Parts wechseln mit gnadenlosen Geschwindigkeitsattacken. Vintersorg deckt mit seiner Stimme alle Facetten ab und bildet die optimale Ergänzung zur Gitarrenarbeit von Øystein G. Brun. Was Borknagar auf ihrem neuen Album abreißen, muss jedem Hörer zumindest Respekt abnötigen. Hier wird nicht stur gebolzt, sondern komplexe Songstrukturen vorangepeitscht, die immer wieder neue Triebe hervor bringen. Wie gesagt – bretthart, aber ziemlich gut. [dmm: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a107751


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de