Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt ]Ausgabe #283 vom 25.02.2002
Rubrik Feature

Luka Bloom, Colos-Saal Aschaffenburg, 22.02.2002

Während Luka Bloom sich auf seinen Alben eher spröde und ernsthaft gibt, entwickelt er auf der Bühne echte Entertainer-Qualitäten. Wie viele seiner vergleichbaren Kollegen braucht er nur seine Songs und seine Gitarre, um sofort als grundsympathischer Songwriter durchzugehen. Man nimmt es ihm ab, wenn er sagt, dass er keine Setlist für diesen Abend hat. Bei den Songs, die ihm in den Kopf kommen, stehen die neuen von "Between The Mountain And The Moon" nicht im Vordergrund, erst nach und nach finden sie ihren Weg ins Programm. Luka Bloom ist einfach da, schöpft aus seinem Fundus und lebt in dieser Ecke aus charmantem Understatement und knochentrockenem irischen Humor. Das Publikum dankte es ihm an diesem Abend mit ständig wachsender Begeisterung, und klatschte ihn für zwei weitere Songs auf die Bühne zurück, als die anschließende Disco schon in Vorbereitung war und die Musik vom Band lief. [dmm]


Verweise auf diesen Artikel aus spteren Ausgaben:


Permalink: http://schallplattenmann.de/a108460


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de