Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt | >> ]Ausgabe #284 vom 04.03.2002
Rubrik Editorial

 

Hallo miteinander,
je drei Grammies für T-Bone Burnett (u.a. für "O Brother, Where Art Thou?") und Allison Kraus, je einer für Jimmy Vaughan, Delbert McClinton, Harry Connick Jr., Lucinda Williams und The Blind Boys of Alabama. Die amerikanische Musikindustrie ehrt die von uns schon lang gelobten Künstler – sind wir damit endgültig Mainstream oder nur einfach das Pflichtblatt der Branche? ;-)
Mehr zu den Grammies unter , mehr zu den Gewinnern der nächsten Jahre in unseren kommenden Ausgaben, viel Spaß dabei. [pb]


URL: http://schallplattenmann.de/a108489


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de