Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #287 vom ..
Rubrik Feature

Poor Genetic Material "Leap Into Fall"

Vom Geheimtipp zum Klassealbum – so leicht geht das...
(CD; Quixote)

Schon vor Jahresfrist konnte ich mich beim Vorgänger "Summerland" an der Individualität und am Enthusiasmus der Band, v.a. aber an wundervoller Musik erfreuen; doch was Poor Genetic Material auf ihrem neuen Album "Leap Into Fall" vollbracht haben, beeindruckt mich nun über alle Maßen. Die mittlerweile zum Quintett angewachsene südwestdeutsche Formation (sehr stark der "Neue": Dennis Sturm am Bass) knallt dem abgebrühten Rezensenten ein so gutes Album hin, dass einem fast die Spucke wegbleibt.
Um es kurz zusammenzufassen: Alles ist besser: Die Produktion, der Sound, die Spielfreude der Band, die Songs sowieso, Phil Griffiths an den Vocals (eigentlich Alias Eye-Frontmann), ebenso wie Philipp Jaehne an den Keyboards. Was aber am meisten verwundert: Das Album rockt! Stefan Glomb an der Gitarre ist nunmehr nicht nur zuständig für sphärische Gitarrensounds, sondern haut ordentlich in die Saiten und gibt der Band mit seinen Riffs einen ganz neuen Charakter. Geblieben ist diese unerhörte Leichtigkeit, mit der PGM komplexe musikalische Inhalte vermitteln können, geblieben ist auch ihre völlige Eigenständigkeit – endlich mal eine Band, die man nicht so ohne weiteres mit dieser oder jener anderen Band vergleichen kann.
Auf ihrem vierten Album sind Poor Genetic Material dort angekommen, wo sie vielleicht niemand bei ihrem Debüt vermutet hätte: im Rock des 21. Jahrhunderts – geschichtsbewusst, aber nicht konservativ; innovativ und nicht imitierend; evolutionär und nicht blindwütig vorwärtsschreitend. Wenn es intelligente Rockmusik aus Deutschland gibt, dann klingt sie wahrscheinlich wie Poor Genetic Material. [sal: @@@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a108603


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de