Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #308 vom 19.08.2002
Rubrik Neu erschienen

Linda Thompson "Fashionably Late"

Folkrock – musikalisches Lebenszeichen nach 17 (!) Jahren
(CD; Rounder)

Es mutet wie ein kleines Wunder an, dass nach 17 Jahren nun doch noch ein neues Album von Linda Thompson erscheint. Zurückgezogen hatte sie sich, Probleme mit der Stimme und ein durch nichts zu bezwingende Lampenfieber waren die seinerzeit genannten Gründe.
Mir gefällt das Unangestrengte dieses Albums: Hier will niemand marktschreierisch von seiner Qualität überzeugen – eine unverwechselbare Stimme und Lindas Eigenkompositionen, die man als unspektakuläre Momentaufnahmen umschreiben könnte, reichen ja auch schon. Gastauftritte von Martin und Eliza Carthy, Dave Pegg, Van Dyke Parks sowie Richard Thomson und Sohn Teddy kommen hinzu. So knüpft dieses Album im positiven Sinne an die Musik an, die Linda Thompson bis Anfang der achtziger Jahre zusammen mit ihrem Ehemann Richard Thompson gemacht hat: Folksongs mit Texten bei denen das intensive Zuhören lohnt. [um: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a109363


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de