Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #310 vom 09.09.2002
Rubrik In aller Kürze

Le boss en français

Hallo nochmal, Sony Deutschland,
gib zu, du machst das extra. Du willst mehr Aufmerksamkeit als es sowieso schon gibt, wenn der 11. September vor der Tür steht und Bruce Springsteen das Album dazu abgeliefert hat. Zuerst dieses total verhunzte deutsche Booklet und jetzt das: "Plus: Paroles traduit en Français" steht da groß in weiß auf schwarz auf dem Aufkleber auf "The Rising". Und nicht etwa in Paris oder Straßburg, nein, im Plattenladen im Leipziger Hauptbahnhof. Hast du aufgegeben und meinst, dass niemand in Deutschland französische Übersetzungsfehler bemerkt? Die große Mehrheit wird es nicht einmal verstehen. Aber welchen Sinn mag dann ein Textheft haben? – Ich ahne es: Du siehst einen Trend, wenngleich du da noch allein bist. Bald wird es in Deutschland keine Anglizismen mehr geben, sondern nur noch frankophone Wortbildungen und du willst die Springsteen-Hörer schon einmal sanft darauf hinweisen. Wir haben verstanden und nennen uns ab der nächsten Ausgabe "L'homme de disques dit...".
Bonne semaine a tous! [hb]


Permalink: http://schallplattenmann.de/a109416


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de