Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #311 vom 16.09.2002
Rubrik Neu erschienen

Siamoon "Siamoon"

Rock – Altbekannte Häppchen schmackhaft gereicht
(CD; Add-On-Music)

Hey, Ivan Doroschuk, der Sänger von Men Without Hats, hat sich in den Siamoon-Sänger Holger Jauch reinkarniert. Zumindest der Opener "Stereotype" erinnert frappierend an den schon lang vergessenen Sänger von "Safety Dance". Ansonsten schmiegt sich Holger Jauch stimmlich in die US-Rock-Riege der 1990er ein und pendelt zwischen Hootie And The Blowfish und Knödlern wie Scott Stapp (Creed). Da der Gesang aber sehr eigenständig bleibt und auch eher markant als weinerlich rüberkommt, ist das nicht unbedingt ein Minuspunkt. Musikalisch bieten Siamoon klassischen Gitarrenrock, sind aber im Songs schreiben so stark, dass keine Langeweile aufkommt. Das kleine 1x1 der packenden Rockmusik haben sie drauf, insofern geht das selbstbetitelte Debüt voll in Ordnung. [dmm: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a109445


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de