Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #311 vom 16.09.2002
Rubrik Neu erschienen

Frank Black & The Catholics "Devil's Workshop"

Alternative Rock – einmal tief Luft geholt und abgerockt
(CD; Cooking Vinyl)

Zwischen Tourbus, Bühne und Hotel erfindet man sich nicht neu, aber wer erwartet das schon von Leuten wie Frank Black. Zusammen mit seinen Catholics hat er im Frühjahr dieses Jahres zwei Alben quasi live auf einem two-track Aufnahmegerät eingespielt und sie klingen dementsprechend roh, das wären auch schon die Gemeinsamkeiten.
Auf "Devil's Workshop" folgt ein Kracher dem anderen, zwischendurch wird es auch einmal ruhiger, und man meint die Pixies seien zurück. Gitarrensolis, eingängige Riffs und punkisch mit allen Facetten, die man von Frank Black erwartet. Er haucht dem Album dennoch eine Einheit ein, nein, er rockt sie ihm ein. Beendet wird das Ganze mit einem gepflegten "goodbye I'm blowing a kiss to you" ("Fields Of Mariegold"). Frank Black ist zweifellos ein "Street Fighting Man" und um das noch einmal zu unterstreichen leiht er sich von Mick und Keith das Riff für "Velvty". Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. [hb: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a109451


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de