Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #311 vom 16.09.2002
Rubrik Feature, Artikelreihe Sal's Prog Corner #22

Enchant "Blink Of An Eye"

Großartiger Sänger, klasse Riffs, schöne Melodien: Die neue Enchant ist da
(CD; InsideOut)

Die "kleinen" Enchant sind eine richtig große Band in der Szene geworden. Ihre mit Gitarrenriffs durchsetzte, härtere und doch so melodiebetonte Musik kommt bei den Fans gut an, die unverkennbare Stimme des charismatischen Sängers Ted Leonard trägt ein Übriges bei. So haben es die Jungs geschafft, sich mit jedem Album eine breitere Fan-Gemeinde zu erspielen, gerade hier in Europa.
Auf ihrem neuesten Longplayer "Blink Of An Eye" machen sie dort weiter, wo sie auf dem Vorgänger "Juggling 9 Or Dropping 10" oder auf meinem Lieblingsalbum "Break" aufgehört haben: Weg von den unnötigen Längen, mehr Rockelemente, vor allem weg von den Klischees.
Wer nach "Blink Of An Eye" Appetit auf mehr Enchant bekommen hat, der darf sich über die Re-Releases ihrer frühen Album freuen, allesamt mit überarbeitetem Artwork, interessanten Liner Notes und Bonus Tracks. [sal: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a109455


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de