Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #315 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Everon "Flesh"

Feinster Epic-Rock, schon das zweite Mal in diesem Jahr
(CD; Mascot)

Everon schaffen es wirklich, das Intro eines Albums so klingen zu lassen, als wäre man in das dramatische Finale einer Oper stolpert. Vier Monate nach "Bridge" folgt jetzt der angekündigte Nachfolger, der aus den selben Aufnahme-Sessions stammt. Dabei klingen die acht Songs auf "Flesh" weder nach Resteverwertung, noch werfen sie die Frage nach einem Doppelalbum auf. Obwohl die Everon-Trademarks alle da sind, ist "Flesh" das atmosphärischste und bislang ruhigste Werk des deutschen Quartetts. In zwei Songs wird Oliver Philipps beim Gesang von Judith Stüber unterstützt, was den Musical-Charakter von Everon noch deutlicher unterstreicht. In "Pictures Of You" breiten Everon weite Flächen aus, die irgendwo zwischen IONA und Pink Floyd liegen und vermischen diese mit ihrer hauseigenen Dramatik. Wer es schafft, nach dem 14-minütigen Titelsong des Albums noch vier so wunderbare Balladen folgen zu lassen, gehört definitiv zu den großen Songwritern des Genres. Mir persönlich gefällt "Flesh" sogar noch ein kleines bisschen besser als "Bridge". [dmm: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a109597


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de