Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #318 vom 04.11.2002
Rubrik Feature, Artikelreihe Sal's Prog Corner #24

Ryo Okumoto "Coming Through"

Solo-Album mit illustren Gästen des Spock's Beard Keyboarders
(CD; InsideOut)

Ryo Okumoto gilt als japanischer Keyboard-Wizard, der neben seiner Aktivität als Tastenmann bei Spock's Beard auch auf zahllosen Produktionen als Studiomusiker mitgewirkt hat. Folgerichtig finden sich auf "Coming Through" neben exzellenten (Studio-)Musikern aus dem Toto-Umfeld (Steve Lukather, Bobby Kimball, Simon Phillips), dem Studio-Gitarristen Michael Landau, die komplette Besetzungsliste von Spock's Beard (Neal Morse sang das Titelstück und schrieb fast die kompletten Texte, Nick D'Virgilio spielt Drums und steuert Vocals bei, dazu Dave Meros am Bass und Alan Morse an der Gitarre).
Das Ganze klingt dann auch zumeist wie eine Mischung aus Toto und Spock's Beard, nicht wirklich schlecht, aber trotz (oder wegen?) der vielen Gäste nicht wirklich ausgereift und ein bisschen fad. Ein exzellenter Keyboarder ist eben noch lange kein guter Solist oder Songwriter. [sal: @@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a109728


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de