Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #319 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Dredg "El Cielo"

Rock – Die simple Komplexität der Intensität
(CD; Motor)

Man könnte sich zu Recht fragen, was Dredg in den fünf Jahren seit ihrem Debüt "Leitmotif" gemacht haben. Hört man nun das neue Album "El Cielo", lautet die Antwort: Die Band ist gereift. Sänger Gavin Hayes hat die Wut verloren und seinen Gesang hörbar verfeinert. Über die musikalisch verschachtelten Strukturen seiner drei Mitstreiter legt er Melodien, die das normale Ohr hier gar nicht hören würde. Ausgeklügelt bis ins Letzte musiziert das Quartett, ohne steril oder kalkuliert zu wirken, und legt ein Album vor, das man unzählige Male hören muss, um alle Ebenen zu begreifen. Trotz aller Rock-Elemente ist "El Cielo" das perfekte Album, um sich nachts um halb drei selbst zu bemitleiden. Dabei entstehen große Bilder aus immer wiederkehrenden Gitarrenmotiven, großen Sound-Landschaften und einer fast schon visuellen Kraft der 16 Titel. Ach ja, wer sich Tool oder Deftones nicht in sanft und mit Keith Caputo als Sänger vorstellen kann, sollte die Finger weglassen. [dmm: @@@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a109748


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de