Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #320 vom 18.11.2002
Rubrik Neu erschienen

Lee Ann Womack "Something Worth Leaving Behind"

Country, Rock – We're only in it for the money
(CD; MCA)

Die 13 Songs wechseln zwischen spannungsreicher, sorgfältig arrangierter Liedkunst (selten) und gefälliger Müllsammlung für die Kaufhausberieselung (häufig). Schade, denn Lee Ann Womack besitzt an und für sich den nötigen Verve in der Stimme, um Durchschnittssongs über das Mittelmaß zu heben. Wo es straight forward dahinrockt ("I Need You") oder die Country-Stilmittel mit Bravour eingesetzt werden ("Orphan Train") hört man und spürt man den Soul und die Tiefe ihrer Stimme gerne.
Sobald die Geigen triefen (The Nashville String Machine!!) und das Songkleid anpatzen, ihre Lead Vocals mit eigenartigen Chorussen zugepflastert werden, beginnt man sich um ihr Wohl zu sorgen, nein, eigentlich fragt man sich, warum sie das macht. Absoluter Tiefpunkt ist "Surrender", in dem ihre Stimme durch diverse Geräte gezogen wird und die Instrumente in einem verschwommenen Teig durchgeknetet werden, bis nichts mehr übrig bleibt. [mh: @]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a109770


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de