Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #323 vom ..
Rubrik Feature

Peter Wahle's Amigo News "Tanz der Götter 2002"

(Noch) Ein Stückchen Rockgeschichte aus Deutschland
(CD; Moonlight)

1979 überraschte die rheinländische Band Flaming Bess die Fachwelt und lancierte ihr selbstproduziertes und selbstvertriebenes Konzeptalbum "Tanz der Götter" sehr erfolgreich – mitten während der Punkwelle. Das Album, dass zumindest den Hörern des WDR damals gut genug für den zweiten Platz der Jahrescharts war, ist freilich längst vom Markt verschwunden.
Statt einer reinen Wiederveröffentlichung wagte Peter Wahle, kreativer Kopf der Band, zusammen mit anderen Flaming Bess-Musikern und Spitzenleuten wie Mel Collins (ex-King Crimson) oder Effendi Büchel (ex-BAP), eine Neueinspielung des musikalischen Fantasy-Märchens. Das Ergebnis kann sich durchaus hören lassen und wird sicher in dem einen oder anderen nostalgische Erinnerungen wachrufen, ist aber auch ohne Vorkenntnisse ein gelungenes, episches Album mit langen Instrumental-Passagen – im Sound irgendwo zwischen Camel, Grobschnitt und Anyone's Daughter. [sal: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a109907


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de