Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #331 vom 24.02.2003
Rubrik Tipp der Woche

Ry Cooder, Manuel Galbán "Mambo Sinuendo"

Twang as Twang can: Eine höchst musikalische Kooperation zweier großer Gitarristen
(CD, LP; Nonesuch)

Nennt ihn 'Goldfinger': Was immer Ry Cooder anpackt, sei es als Produzent, Komponist, Session-Musiker oder Solokünstler, sein Einfühlungsvermögen, sein virtuoses Understatement und sein untrüglicher Geschmack haben bisher so gut wie jeder Produktion zu Glanz verholfen. So reiht sich auch seine Kooperation mit dem kubanischen Twang-Meister Manuel Galbán mühelos in eine lange Reihe von Glanzlichtern ein.
Galbán dürfte vielen als Gitarrist bei den Soloalben der Buena-Vista-Veteranen Ibrahim Ferrer, Omara Portuondo und Cachaito Lopez ein Begriff sein. Tatsächlich prägt er die kubanische Musikszene schon seit den 1950er Jahren. In den 60ern kratzte er als Gitarrist und musikalischer Leiter von Los Zafiros am Weltruhm, einer Band, die erstmals kubanische Rhythmik mit US-amerikanischem Doo-Wop und verhalltem Twang-Sound kombinierte.
"Mambo Sinuendo" versteht sich denn auch als Hommage an jene Ära, bleibt aber glücklicherweise nicht im Sumpf klebriger Nostalgie stecken. Zusammen mit Cooders Sohn Joachim und Jim Keltner an den Drums, dem Percussionisten Miguel Diaz und Cachaito Lopez am Bass kreieren die beiden Gitarristen einen atmosphärisch-räumlichen Sound, voll von Wehmut, Lebensfreude und sprühendem Humor. Über federnder Perkussion kommunizieren Cooders Slide und Galbáns satter Twang wie zwei alte Freunde, die alles teilen: Die Einsamkeit der Wüste genauso wie die Tequila-seelige Fiesta. Ein spannender Trip für Kuba-Freunde genauso wie für Calexico-Fans. [pg: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a110107


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de