Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #352 vom 28.07.2003
Rubrik Feature, Artikelreihe Sal's Prog Corner #30

John Wetton "Rock of Faith"

Mainstream – Wie tief kann man sinken?
(CD; Giant Electric Pea)

Oh mein Gott, wie tief will dieser Mann noch sinken? Das ist wirklich das schlimmste Album, dass ich dieses Jahr in die Finger bekommen habe. Eine solche Ansammlung an banalen, dümmlichen, klischeehaften und mainstream-anbiedernden Songs habe ich schon lange nicht mehr gehört, das letzte Mal auf dem Vorgängeralbum "Sinister", nur dieses Mal ist es noch schrecklicher, noch unerträglicher produziert.
Ein Mann, der in den 70er und 80er Jahren unbestritten zum Rock-Olymp (mit Bands wie Family, Roxy Music, King Crimson, Uriah Heep und Asia) gehörte und zumindest mit King Crimson ruhmreiche Rockgeschichte geschrieben hat, ist nun, von Alkohol und notorischer Erfolglosigkeit degeneriert, ein inspirationsloser gebrochener Mann, der besser schleunigst aufhören sollte, anstatt die Musikwelt mit Überflüssigem zu überschwemmen, das keiner hören will. [sal: @]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a110764


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de