Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #353 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Rosanne Cash "Rules Of Travel"

Folk-Pop – Viel erwartet, nix bekommen
(CD; Capitol)

Innerfamiliäre musikalische Kooperationen sind selten erfreulich. Wenn meine Mutter früher mit mir Klavier geübt hat, war die Stimmung mindestens bis zum Abendessen versaut. Keine Ahnung, wie die Stimmung im Hause Twain/Lange ist, aber was Shania und ihr Ehemann Mutt zusammenzimmern, kann ja auch keiner ernsthaft als erfreulich bezeichnen. Warum sich jetzt ausgerechnet Producer John Leventhal mit seiner Frau Rosanne Cash in diese armselige Liste eintragen muss, bleibt mir ein Rätsel, ist doch dieser Mann verantwortlich für gelungene Alben wie z.B. Shawn Colvins "A Few Small Repairs". Eine harmlose und vorhersehbare Verpackung hat er seiner Frau gezimmert, die sich aber auch mit ihrem Songwriting nicht wirklich dagegen stemmt. Und weil "nett" und "langweilig" in einer Doppelhaushälfte wohnen, plätschert das Album elf Titel lang vor sich hin. Nur ein Mal kommt Rosannes Vater Johnny um die Ecke und haucht "September When It Comes" das Leben und die Tiefe ein, die man von diesem Album eigentlich erwartet hätte. Stattdessen blasser Folk-Pop, der mit deutschen Texten auch gut im Schlager aufgehoben wäre. Im Vergleich hierzu ist Sheryl Crows letztes Album ein spritziger Quell der Innovation. [dmm: @]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a110781


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de