Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #388 vom ..
Rubrik Feature

Guapo "Five Suns"

Prog – Düstere Sonnen
(CD; Cuneiform)

"Five Suns"? Das muss der Soundtrack zu einem Horrorfilm sein, zu einem jener, die man heimlich in der Kindheit geguckt hat, die noch in Schwarz-Weiß gedreht waren. Stummfilme mit großartiger Filmmusik, welche die unerträgliche Spannung und die düstere Stimmung der Bilder perfekt umsetzte, Kompositionen, die diese Vorstellung auch ohne Bild auslösen konnten, alptraumhaft, wie ein Gedicht Edgar Allen Poes oder eine Geschichte H.P. Lovecrafts.
Das fünfte Studioalbum des britischen Trios Guapo wartet neben der 45 Minuten langen, fünfteiligen Suite um die fünf Sonnen noch mit zwei weiteren Kompositionen auf: "Miclan" und "Topan", die sinnigerweise mit einer Minute Stille von der Suite getrennt werden. Die hat man nach der phobischen Vorstellung der "Five Suns" auch bitter nötig.
Ekstatische Drums, peitschender, beißender Bass, düster klingende, wabernde, drohende Keyboards: Auf "Five Suns" von Guapo passt alles perfekt zusammen. Kino für den Kopf. [sal: @@@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a111836


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de