Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #395 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Schtimm "Featuring"

Melancholie-Pop der Extraklasse: Das dritte Album der Norweger schwelgt wieder in Moll
(CD; Make My Day)

Schon mit ihrem fabelhaften zweiten Album "Plays Mrakoslav Vragosh" sorgten sie in eingeweihten Kreisen für Begeisterungsstürme. Ein Jahr später gibt es nun etwas neues von der norwegischen Band Schtimm. "Featuring" macht dabei zunächst alles richtig, nämlich da weiter, wo die Band bei der letzten Platte aufgehört hat. Schwermütig schleppende Songs, durchgängig sparsam instrumentiert: hier eine Gitarre, dort ein Klaviertupfer. Die Schtimmung – Verzeihung! – Stimmung ist ekstatisch-melancholisch. Erst bei "Waybackthens" wird das Tempo erstmals angezogen, sodass ein kleiner Minihit in Easy-Listening-Verkleidung entsteht.
Und auch das Dunkle ist wieder da: "Mraklands" (mrak = Dunkelheit) heißt der Song, den der gealterte David Bowie gerne geschrieben hätte. Was das Album aber zu einem wirklichen Must-Have macht ist die Sängerin. Bei "Untitled" klingt sie wie eine völlig entfesselte Kate Bush, während sie bei "...And Balloons For The Children" wieder die wundersamste Beth Gibbons seit den Hochzeiten Portisheads gibt, nur um bei "Sixth Sense" zu klingen wie die leibhaftige Björksdottir – wunderbar! Angst vor naiven Gefühlen und vor dem Zugeben dieser Angst kann man ihnen wirklich nicht vorwerfen.
"Featuring" heißt das Ganze übrigens, weil die Band einige Mitstreiter eingeladen hat, die normalerweise in anderen Werkszusammenhängen stehen. Auf zwei Stücken darf zum Beispiel Hank von Turbonegro seine Schtimme – Entschuldigung – Stimme zum Besten geben, was noch ein extra herber Zuschlag ist. [tm: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a112015


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de