Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #395 vom ..
Rubrik Frisch aus den Archiven

Johann Sebastian Bach / Dresdner Kammerchor & Kölner Kammerorchester, Helmut Müller-Brühl "Messe in H-Moll, BWV 232"

Klassik – Bachs Meisterwerk
(CD; Naxos)

Nachdem ich erst kürzlich an dieser Stelle Helmut Müller-Brühl und sein Kölner Kammerorchester wegen einer mäßig gelungenen Aufnahme von "Stabat Mater" kritisiert habe, ist nun die Einspielung der H-Moll Messe BWV 232 von Johann Sebastian Bach (1985-1750) erschienen, die zurecht den Titel "Das Meisterwerk" trägt. Anders als bei Pergolesi ist nun auch die gesangliche Leistung der Solisten wieder meisterlich; musikalisch war ja sowieso nichts am Können Müller-Brühls und seinen Kölnern auszusetzen gewesen. Müller-Brühl baut bei der H-Moll-Messe auf junge, unverbrauchte Sängertalente, doch ist es vor allem der schön klingende Dresdner Kammerchor, der die Aufnahme aufwertet und sie im Budget-Preissegment zur mit Abstand besten Aufnahme macht, die sich auch vor aufwändigeren Produktionen nicht zu verbergen braucht. Dass die H-Moll Messe zu den wichtigsten und erhabensten Werke der Musikliteratur überhaupt gehört, muss ich an dieser Stelle kaum erwähnen – wer noch keine hat und sich auch nur einen Funken für klassische (Vokal-) Musik interessiert, kann hier bedenkenlos zugreifen. [sal: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a112024


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de