Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #405 vom 27.09.2004
Rubrik Kolumne, Artikelreihe Sal's Prog Corner #38

Threshold "Subsurface"

ProgMetal – Bewährtes von der populären Formation
(CD; InsideOut)

Man hat sich schon daran gewöhnt, dass die britische Formation Threshold zumindest solide Alben abliefert. Hymnisch ausgelegter ProgMetal mit atmosphärischen Keyboards und satten Vocals, das ist stets ihr Ding gewesen und so ist es auch auf "Subsurface", das ein wenig wie die Quintessenz ihrer letzten beiden Studioalben "Critical Mass" und "Hypothetical" klingt. Ein starker hymnischer Opener mit "Mission Profile" (Mitsingen und Headbangen inklusive), weitere starke Tracks, wie "Pressure" (schön riffig gespielte Gitarre) oder "Ground Control", aber vielleicht auch das eine oder andere nicht ganz so Wohlgelungene, vor allem das zu lang geratene "The Art Of Reason", machen aus "Subsurface" nicht unbedingt das Meisterstück der Band, aber auch beileibe keinen Ausfall. Eine mehr als solide Arbeit, wie immer. [sal: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a112349


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de