Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #411 vom 08.11.2004
Rubrik Kolumne, Artikelreihe Sal's Prog Corner #39

Frogg Café "Frogg Café"

JazzRock – Das Debüt nun remastered und mit einem Bonus Track versehen (2001)
(CD; Progrock)

Vielleicht nicht ganz so vielschichtig wie das kürzlich besprochene Zweitwerk "Creatures", aber bestimmt nicht minder brilliant, ist nun das Debüt der US-Band Frogg Café erstmals als reguläre Pressung erhältlich, digitally remastered und sogar mit einem Bonus Track versehen. Vorher gab es dies nämlich nur im Selbstvertrieb als CD-R.
Musikalisch ist "Frogg Café" in schon ziemlich ausgereifter Form jener herrlich unaufgeregte, verspielte Jazzrock (teilweise instrumental, teilweise mit Gesang), der locker über die Genregrenzen zwischen Prog, Jazz und Folk hin- und herwechselt und der primär einfach nur als gut gemachte, gut komponierte und gut dargebotene Musik daherkommt.
Derweil Frogg Café schon am dritten Studio-Album arbeiten, ist dieses Re-Release ein willkommener Filler (und deutlich mehr als nur ein Filler); der ideale Abschluss eines erfolgreichen Jahres für die Froggies. [sal: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a112360


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de