Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #408 vom 18.10.2004
Rubrik Neu erschienen

Daddy G "DJ-Kicks"

DJ-Mix – Bristol-Sound at its best!
(CD, LP; !K7)

In der renommierten DJ-Kicks-Reihe von !K7 gibt es ein neues Highlight. Daddy G ist einer der Begründer des Wild Bunch Sound System, aus dem Massive Attack hervorgingen, die Urväter des Bristol Sound. Zusammen mit Mushroom und 3-D war Daddy G Kernmitglied dieser legendären Truppe. Schon seit frühester Jugend legt er als DJ Platten auf. Jetzt legt er einen Mix seiner Lieblingssongs vor, der den Bristol Sound aufs Beste dokumentiert. Neben Klassikern wie "Non Non Non" (die französische Version des Dawn Penn-Welthits) oder Foxy Browns "Oh Yeah" greift er dabei auch immer wieder tief in die Dub-Plattenkiste. "Just Kissed My Baby" von The Meters und Aretha Franklins "Rock Steady" sind nur zwei der wunderbaren Highlights dieser Platte. Und wenn zum Abschluss "Unfinished Sympathy" im Paul Oakenfold-Remix ertönt, ist da ein wunderbar nostalgisches Gefühl. Nach den letzten eher unbedeutenden Veröffentlichungen der Reihe ist Daddy G's Beitrag wieder ein echter Volltreffer. Funktioniert im Club ebensogut wie in den eigenen vier Wänden. [tm: @@@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a112370


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de