Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #411 vom 08.11.2004
Rubrik Kolumne, Artikelreihe Sal's Prog Corner #39

Dream Theater "Live At Budokan"

Progmetal – Live-Statement der letzten Tour
(3CD; Rhino)

Es ist ja mittlerweile schon fast normal, dass Dream Theater zwischen den Studioalben immer wieder Doppel- oder Dreifach-Live-Alben veröffentlichen. So gesehen ist "Live At Budokan" nicht wirklich eine überraschende Veröffentlichung. Überraschend ist nur das hohe Niveau, auf dem hier durch die Highlights der Dream Theater-Diskographie gerockt wird. Das klingt alles noch ein wenig brachialer und wilder als im Studio; da das Album vorzüglich aufgenommen wurde und die Stimmung der Gigs in Japan recht gut wiedergibt, kann man beim Anhören ein gutes Stück der Faszination dieser Band nachvollziehen.
Ende November wird auch eine DVD erscheinen, die das Konzert dann noch adäquater wiedergeben wird. [sal: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a112580


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de