Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #419 vom 17.01.2005
Rubrik Neu erschienen

Claude Debussy / Evgeni Koroliov "Préludes pour piano"

Klassik – Debussys Préludes von einem Spezialisten in Szene gesetzt
(2CD; Tacet)

In der klassischen Musik zeigt sich derzeit eine Tendenz weg von den "Allroundern", hin zu den unauffälligen Spezialisten-Interpreten. Dies finde ich durchaus sympathisch. Nur wenige Künstler können ein wirklich breites Repertoire auf konstant hohem Niveau für sich beanspruchen, warum sich also nicht auf die eigentlichen Domänen konzentrieren?
Der Moskauer Evgeni Koroliov (*1949) gehört zu dieser neuen Generation an unscheinbaren, aber technisch und interpretatorisch sehr versierten Pianisten, die ihr Musizieren lieber in den Dienst des Komponisten stellen, als zur eitlen Selbstdarstellung benutzen. Mit dieser Prämisse gelingt Koroliov bei seiner Gesamtaufnahme der beiden Préludes-Bücher von Claude Debussy (1862-1918) eine lyrische, fast traumwandlerisch anmutende Interpretation, die sich nicht hinter anderen zeitgenössischen Einspielungen zu verbergen braucht. [sal: @@@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a112802


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de