Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt ]Ausgabe #420 vom 24.01.2005
Rubrik Kolumne, Artikelreihe Sal's Prog Corner #41

Paatos "Timeloss"

Prog/Postrock – Rerelease des Debütalbums mit Bonus Video (2002)
(CD; InsideOut)

Wie viel Potential in der schwedischen Formation Paatos steckt, offenbarte vielleicht erst ihr zweites Album "Kallocain" so richtig, als Porcupine Trees Mastermind Steven Wilson sie unter die Fittiche genommen hatte. Rückblickend jedoch enthält das nun (mit einem Bonus-Video) wiederveröffentlichte Debüt "Timeloss", das nun endlich in Deutschland regulär erhältlich ist, etliche Hinweise auf das Können und den unverwechselbaren Sound zwischen schwedischer Prog-Schwermut und TripHop-Atmosphäre. Schon wegen der Highlights "Sensor" und dem zerbrechlichen, auf schwedisch gesungenem "Téa" lohnenswert. [sal: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a112839


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de